Barons Ball

album-art

Barons Ball / Push

Angetrieben von Bands wie Nickelback, Bon Jovi, AC/DC oder Guns’n’Roses ist das Debüt-Album „Push“ der Rockband Barons Ball prall gefüllt mit donnernden Rocksongs und emotional intensiven Balladen.
Mit ihrem 12 Song starken Erstlingswerk beweisen die vier Jungs aus dem Raum Höxter in Sachen Songwriting Weltklasse-Qualitäten.
Das donnernde Gitarrengewitter von „Cold Sweat“ lässt dem Hörer genauso sehr den Puls hochschnellen, wie das rotzig dahinschmetternde „Do you wanna run“. Das mexikanisch angehauchte „Bizarre“ erinnert an ein Tarantino-Roadmovie und verankert sich neben dem Rock’n’Roll-Kracher „You make a fool out of me“ fest im Ohr.
Der Opener und gleichzeitig das Titelstück „When push comes to shove“ dagegen kommt textlich sowie musikalisch hochprozentig massentauglich daher, wobei hier das Authentische keineswegs verloren geht. Neben der benzingetränkten Abgehnummer „Gasoline“ und dem melodisch groovigen „Rising Higher“ darf eine weltklasse-Ballade wie „Fall to pieces“ nicht fehlen.
Alles in Allem lässt „Push“ keine Wünsche offen. Eine breite Facette an grossartigen Songs die den (roten) Faden nie zu verlieren scheint.
Barons Ball verstehen es, den Hörer auf eine musikalische Achterbahnfahrt zu schicken, die man immer wieder und wieder fahren will …